Extrem-Hindernis-Lauf MUD MASTERS am 16.09.2017

Am 16.09.2017 machten sich Andre, Lars, Di Stephano und ich uns nach Niedersachsen auf, um an dem diesjährigen Extrem-Hindernis-Lauf "Mud Masters" teilzunehmen. Es war eine sehr gut ausgewählte Strecke und unser Team "Stumpf ist Trumpf" konnte alle Hindernisse mit Bravur und ohne Verletzungen meistern. Es hat natürlich wieder sehr viel Spaß gemacht und nach Beendigung des Laufes saßen wir noch lange zusammen und ließen den Run noch einmal Revue passieren. Das Wetter war im Übrigen sehr gut und es hat kaum geregnet. Das Wasser war dennoch an einigen Hindernissen extrem kalt...

Bis zum nächsten Lauf, Männer!

 

19.11.2016 - 8. Martial Arts Cup in Bad Oldesloe

Am 19.11.2016 wurde in Bad Oldesloe der 8. Martial Arts Cup ausgetragen. Dieses still-und-verbandsoffene Großturnier beinhaltete

mehrere Disziplinen (Kata, traditionelles Kumite, Semi-und Leichtkontakt).

 

Das Shintai-Dojo nahm mit sechs Kämpfern an dem Cup teil. Mit Günes Cetin, Marvin Gruf, Finn Behr, Tony von Bergen, Elino Schicker und Nico Heidrich gingen wettkampferfahrene Teilnehmer an den Start.

Begonnen wurde mit Leichtkontakt (2 Minuten effektiv durchkämpfen, ohne Punktestop). Finn Behr konnte hier in einem großen Teilnehmerfeld die Bronzemedaille erkämpfen, während sein Vereinskollege Tony von Bergen sogar den Sprung ins Finale schaffte und hier das erste Gold für Shintai erkämpfte.

Im Semikontakt (Kämpfen mit Punktestop) wurde die Siegesserie der Shintaianer fortgeführt. Nico Heidrich erkämpfte in seiner Alters-und Leistungsklasse eine Silbermedaille und Günes Cetin (Schwergewicht) wurde erst im Halbfinale denkbar knapp gestoppt. Jedoch konnte Günes im „kleinen Finale“ nochmals durchstarten und die Bronzemedaille gewinnen.

 

Finn Behr erkämpfte im Semikontakt ebenfalls in seiner Gewichtsklasse die Bronzemedaille.

Im traditionellen Kumite (WKF-Regelwerk) starte nochmals Tony von Bergen voll durch und kam hier bis in das Finale (Mittelstufe, grün-blau). Auch hier ließ Tony nix anbrennen und sicherte sich sein zweites Gold.

Marvin Gruf inspirierte der Erfolg von Tony und so kam es, dass auch Marvin (Oberstufe, Braun-und Schwarzgurte) bis in das Finale vordrang und dies souverän gewinnen konnte. Mit vor allen Dingen sehr schönen Faustkombinationen war Marvin blitzschnell und konnte diverse Punkte erzielen.

Elino Schicker wurde im wahrsten Sinne des Wortes von Kampf zu Kampf „gehetzt“. Elino musste immer mal wieder zwischen Semikontakt und dem trad. Kumite „pendeln“. In dem wohl mit Abstand größtem Teilnehmerfeld (Jugend, weiß-orange) konnte Elino all seine 10 Kämpfe gewinnen und holte, wenn auch etwas überraschend zweimal Gold. Dies stellt bis dato den größten Wettkampferfolg für Elino dar.

Heidrich und Finn Behr konnten im Übrigen im traditionellen Kumite jeweils in ihren Alters-und Leistungsklassen auch noch eine Bronzemedaille erringen.

Somit war das Gesamtergebnis äußerst gut:
5 x Gold, 2 x Silber und 4 x Bronze

Trainer Phillip Stockfleth zeigte sich zufrieden und sagte:

"Bei einem derartig starken Teilnehmerfeld waren diese Leistungen schon sehr, sehr gut. Vor allen Dingen, wenn man bedenkt, dass die Kämpfer sich innerhalb drei verschiedener Kampfdisziplinen körperlich und geistig immer umstellen mussten. Man merkt, dass das Basistraining am Dienstag, geleitet durch Sensei Peter und das Kampftraining am Donnerstag Früchte trägt und die Jungs das Erlernte optimal hier umsetzen konnten."

16.April 2016 - Fishermen's Strongmen Run

Am 16. April war es nun endlich soweit. In Wacken fand der 25-jährige Jubiläums-Lauf des Fishermen's Friend Strongmen Runs statt. 10 Kilometer mit 19 Hindernissen. Leider konnte unser langjähriges Team-Mitglied Zsolt an diesem Tag nicht, jedoch wurde der Kern des Teams, bestehend aus Stephan, Andre, Lars und mir, diesmal von Master Pein und Ivo aufgefüllt. Wir sechs Läufer hatten einen irren Spaß,...bald mehr,..Fotos folgen!

Etwas Neues: KrassFit am 19.September 2015

Leute, es war mal wieder hart und wild. Am 19.September 2015 startete der Extrem-Hindernis-Lauf Xletix (ehemals"KrassFit")

Unsere Gruppe war hoch motiviert. 16 Kilometer am Timmendorfer Strand mit über 30 zum Teil haarsträubenden Hindernissen. Wow!!! Nächstes Jahr fahren wir zum Fishermen'S Strongmen RUN (in Wacken!).

 

Fotos vom Xletix werden bald folgen....

Trainingseinheit gegeben beim HSV der "Dritten"

Am 31.01.2015 wurde ich durch Trainer Felix Karch auf das Trainingsgelände des Hamburger Sport Vereins eingeladen, um dort eine Kenjutsu-Einheit mit den Fußballern zu geben. Die Jungs stecken noch voll in der Vorbereitung und eifern ihrem ersten Rückrundenspiel am 14.02.2015 entgegen. Um die Vorbereitung ein bisschen abwechslungsreicher zu gestalten, habe ich dort ein paar Selbstverteidigungselemente einfließen lassen und am Ende der Übungseinheit ein kleines Kenjutsu-Turnier veranstaltet. Es hat sichtlich Spaß gemacht und war ein gelungener Vormittag! :-)

Also, HSV, die "Dritte",..weiterhin viel sportlicher Erfolg und keine Verletzungen!!!

Tough Mudder - Extremlauf am 11. Oktober 2014

javascript:mctmp(0);Leute, es war hart! Am 11. Oktober wurde vor den Toren Hamburgs einer der härtesten Extrem-Hindernis-Läufe der Welt ausgetragen. 

Ich kann Euch jetzt schon sagen: Auf dem 18 Kilometer langen Hindernis-Lauf lagen Matschfelder, Hangel-Bahnen, Stromschläge sowie Elektro-Schocks und eisklaltes Wasser. Wir als Team haben jedoch diesen Wahnsinn mit viel Spaß und unzähligen Schürfwunden und gaaanz viel Muskelkater gemeistert! :-)

Einige Eindrücke, siehe Fotostrecke.

Einige Eindrücke vom Tough Mudder! :-)

Am Samstag, den 13.09.2014 bin ich sponstan mit meinem besten Freund Niko auf Sylt/Westerland gewesen. Trotz September hat das Wetter voll mitgespielt. Wir hatten tolle 23 Grad und es war wolkenlos. Es hat uns bestens gefallen und wir haben es uns auch gutgehen lassen. :-)

Es war ein wohlverdienter "Ruhetag" zwischen all den Vorbereitungs-Läufen rund um den Tough Mudder, der am 11. Oktober in der Nähe von Hamburg stattfindet! Puhhh...

Emmanuel zu Besuch

Nach fast 10 Jahren zu Besuch in Deutschland

Emmanuel und ich im Oktober 2013

Es ist fast 10 Jahre her, dass Emmanuel aus Hamburg zu seinem Vater nach Australien zog. Nun war er zu Besuch in Deutschland und absolvierte in den drei Wochen, die er hier war alle (!!!) Trainingseinheiten im Shintai-Dojo. Emmanuel hatte es in der Zwischenzeit geschafft sogar bis in das australische Nationalteam vorzustoßen und betreibt nach wie vor sehr erfolgreich auf dem anderen Kontinent Karate. Ich hatte Emmanuel von 1999 bis 2003 im Shintai-Dojo Hamburg ausgebildet. 2003 konnte er in seiner Leistungsklasse sogar die German Open gewinnen. Es war mir eine Freude und Ehre Emmanuel nach so langer Zeit einmal wieder zu sehen! :-) Vermutlich werde ich ihn nun auch mal in Australien besuchen! ;-)

Bild 1 und 2: Emmanuel und ich bei seiner Verabschiedung 2003, Bild 3: Emmanuel und ich Oktober 2013

Holstenköste in Neumünster

Vom 06.Juni bis zum 09. Juni 2013

Das zweitgrößte Event in Schleswig-Holstein (hinter der Kieler Woche) lud in meine alte Heimatstadt Neumünster ein. Die Holstenköste wurde hier -wie jedes Jahr- ausgerichtet. Essen, Trinken, feiern,...für jung und alt. Ich war mit Freunden unterwegs und hatte mal wieder einen großen Spaß. Frei nach Göthe: "Hier bin ich Mensch, hier kann ich sein!"

Es spielte sogar das Wetter mit. :-)

Vortrag und Buchsignierung in Linstow

Am 27.10.2012 als Gastredner eingeladen

Es war ein herrlicher Samstag, den ich am 27.10.2012 in Linstow (ca. 60 Kilometer südlich von Rostock entfernt) mit Gerd, Sascha und Jakob erleben durfte. Wir waren zu einem Workshop gefahren, wo auch ich als Gastredner eingeladen war. Ich erzählte über eine Stunde etwas zu den Themen Durchhaltevermögen, Motivation und menatle Stärke. Es hat mir sehr viel Spaß bereitet und ich konnte die Pausen zwischen den Vorträgen nutzen, um mit möglichst vielen Seminar-Besuchern ein Gespräch zu suchen und zu führen.

Jakob filmte meine Rede und diese wird in Kürze auf dieser Seite in einem Zusammenschnitt (BestOff) zu sehen sein.

Mein Buch ging im Übrigen weg wie "warme Semmeln". Ich habe alle (!!!) Bücher an dem Tag mit einer persönlichen Widmung versehen.

Mein Buch als ebook

seit dem 01.10.2012 endlich erhältlich

Mein Buch ist seit dem 01.10.2012 nun auch als "ebook" für alle gängigen Formate auf dem Markt erschienen.

 

Unter www.stockfleth-buch.de oder

www.die-parole-lautet-durchhalten.de kann man dies absolut unkompliziert erwerben.

 

 

 Viel Spaß beim Lesen!



Yacht-Ausflug

von Laboe (Ostsee, Nähe Kiel) geht es ab mit Yacht und Jetski

Melde mich an Bord!

Am 13. Juli fuhr ich mit meinem Kumpel Frank an die Ostsee nach Laboe. Dort hatte unser Freund Roland uns zu einem Ausflug mit seiner gecharterten Yacht eingeladen. Um genau zu sein: Es waren zwei Yachten und ein Jetski. :-)

Wir frühstückten bereits an Bord und dann ging die Reise los. Wir fuhren bis an den "Eingang/Ausgang" des Nord-Ostsee-Kanals und dann weiter auf See, wo wir dann nachmittags den Anker warfen. Wer Lust und Laune hatte, konnte mit dem Jetski über die Wellen rasen (ich bin 109 kmh gefahren). Der Jetski hatte es in sich: von 0 auf 100 kmh in nur 4 Sekunden! Wow,..das war wirklich schnell. Anschließend stärkte man sich bei Kartoffelsalat und frischen Bockwürstchen.

Abends ging es dann wieder in den Yachthafen zurück und man entspannte sich bei lockerer Atmosphäre im Yachthafen-Restaurant.

Das Wetter spielte mit (kein Regen, angenehme Temperatur) und wie immer hatte Roland es geschafft einen interessanten Mix von verschiedenen Leuten dabei zu haben, so dass sich sehr intensive und interessante Gespräche ergaben.

Mir hat es sehr viel Spaß gemacht!

NSP-Day in Köln

Am 23. Juni wurde in Köln ein weiterer NSP-Day abgehalten

Am 23. Juni wurde in Köln ein weiterer NSP-Day (Veranstaltung von Nature's Sunshine Products) abgehalten. Frank Jester hielt einen Gesundheitsvortrag und ich durfte über meine Erlebnisse auf dem "RISING STAR" in den USA berichten. Zudem war Wolfgang L. und Stefan W. mit von der Partie.

Als Highlight überbrachte uns Victor Guiterrez (european coordinator) tolle Nachrichten. So gibt es ab sofort einen sogenannten "Autoship", der versandkostenfrei für alle NSP-Mitglieder ist. Für weitere Informationen bitte eine email schreiben: nsp-europe@live.de

 

"RISING STAR" von NSP

Nature's Sunshine macht es möglich!

Rising Star

Vom 03.Juni bis zum 11.Juni 2012 hielt ich mich in den USA auf. Ich hatte bereits im Jahr 2011 die Qualifikation zum "RISING STAR" von Nature's Sunshine Products (NSP) geschafft und durfte somit dieses einmalige und wunderbare Event genießen. Insgesamt war ich für ca. 3 Tage in Salt Lake City (Bundesstaat Utah) im "Little America Hotel" in einer Junior Suite untergebracht. Nicht weit von Salt Lake City befindet sich das NSP-Werk, welches ich besichtigen konnte. Neben der Qualitätssicherung, der Lagerung diverser Rohstoffe, sowie der Produkterstellung durfte ich mein eigenes Produkt "erschaffen". Ich entschied' mich für ein starkes Antioxidantien-Präperat. Es hat unheimlich viel Spaß gemacht, diese Kapseln zuzubereiten. Anschließend wurden noch die Verwaltungsgebäude von NSP besichtigt. Abends sind wir dann in einen Canyon gebracht worden und haben gegrillt und ich hatte die Ehre den Gründer von NSP, Herrn Gene Hughes mit seiner Frau zu treffen.

Am nächsten Tag flogen wir nach Las Vegas (Bundesstaat Nevada). Hier waren wir im Planet Hollywood untergebracht und besuchten gemeinsam mit allen NSP-lern die Show "O" im Belaggio. Alle anderen Tage standen zur freien Verfügung und es wurde viel gelacht und gefeiert.

Begleitet wurde ich durch meinen besten Kumpel Niko. Insgesamt hatten sich für diesen diesjährigen "Rising Star" 69 Vertriebspartner aus aller Welt qualifiziert. Die stärkste Gruppe wurde aus Lateinamerika vertreten, gefolgt von Japan und Russland. Deutschland war nur durch mich und Niko vertreten.

Jedes NSP-Mitglied kann die Qualifikation zum Rising Star schaffen. Falls hierzu mehr Informationen gewünscht sind, bitte eine E-Mal schreiben an:

nsp-europe@live.de

 

Der Film zum Rising Star, klicke hier

Leadership Conference

Tolles Seminar vom 20.-22. April in Lübeck

"Mr. Soul" Jim Ferguson zusammen mit mir

Vom 20. bis zum 22. April 2012 wurde in Lübeck das diesjährige Leadership Conference Seminar von Roland Hornbogen ausgerichtet. Ich war dort als Gastredner eingeladen. Zuerst wurde von mir eine kleine Vorführung in Form eines Sketches gezeigt. Im Anschluß bin ich ca. eine Stunde zu Inhalten meines neuen Buches interviewt worden. Ich kann an dieser Stelle jetzt schon sagen, dass das Publikum äußerst gut drauf und kontaktfreudig war. Mein Buch ist äußerst gut angekommen und ich habe auch fast jedes individuell signiert. Es war ebenfalls "Mr. Soul", Jim Ferguson anwesend, der in seiner Vergangenheit Auftritte mit Steve Wonder, Joe Cocker, Barry White und vielen anderen hatte. Jim heizte auf der After-Show Party den Leuten, inklusive mir, richtig ein. Es war ein besonderes Wochenende. Einfach nur toll!

Toller Jubiläums-BUDO-Lehrgang

Am 14.04.2012 wurde in Remels (Niedersachen) ein verbandsunabhängiger Lehrgang angeboten. Ich war als Referent dort tätig!

Am 14.04.2012 wurde in Remels ein großer Jubiläums-BUDO-Lehrgang durch Sensei Jörg Lanzendörfer ausgerichtet. Diverse Referenten aus den verschiedensten Stilen und Budosportarten waren eingeladen und es wurden neben Karate auch Ju-Jutsu, Messerkampf, Kickboxen, etc. angeboten. Die Teilnehmer waren begeistert und ich hatte ebenfalls viel Spaß. Diesmal bot ich Einheiten vom modernen Wettkampfkarate an. Diese Einheiten übte ich zusammen mit meinem Partner Sensei Peter Rolle an.

An dieser Stelle: Dank an Sensei Jörg Lanzendörfer! Es war toll!

NSP-Vortrag in Hamburg

Am 04.02.2012 fand in den Räumlichkeiten der HanseMerkur ein großes NSP-Event statt

Am 04.02.2012 wurde in den Räumlichkeiten der HanseMerkur gegenüber dem Hamburger Dammtor eine große NSP-Veranstaltung abgehalten. Der Saal war gut gefüllt und viele Interessierte kamen sogar aus Nordr.-Westfalen und Bayern, sowie Berlin.

Ich selbst war als Gast-Redner eingeladen und konnte etwas über meine Erfahrungen bezüglich der Inhaltsstoffe einiger Produkte von Natures Sunshine berichten.

"Hauptredner" war der Allgemeinmediziner und Zahnarzt, -Frank Jester-, der durch zwei Vorträge über "Gesundheit" das Publikum in seinen Bann ziehen konnte.

Nach der mehrstündigen Veranstaltung konnte noch anschließend ein bisschen "gefachsimpelt" werden. Es ist deutlich festzustellen, dass die Familie von Natures Sunshine in Deutschland unaufhaltsam wächst und der Zulauf immer größer wird.

Wer weitere Informationen über Natures Sunshine (NSP) erfahren möchte: www.nsp-job.de

Deutsche Gesundheits-Liga e.V.

Gründung eines empfehlenswerten Vereins seit dem 31.01.2012

Gesundheit im Einklang mit der Natur

Bei der Betrachtung des deutschen Gesundheitswesens zeigt sich ein erschreckend widersprüchliches Bild: Parallel zum Aufwand und den Investitionen steigt auch die Anzahl der Personen, die sich wegen chronischer Krankheiten in Dauerbehandlung befinden. Die Deutsche Gesundheits-Liga e.V. hat sich vorgenommen, dieses Paradox in einem ganzheitlichen, naturgemäßen Sinn aufzulösen. Dabei stehen drei Maßnahmen im Fokus: ForschungVeränderungVerbesserung.

1.) Forschung: Die Schatzkammer Natur ist reich an Wirk- und Heilmitteln. Leider zeigen Schulmedizin, Pharmaindustrie und Politik kaum Interesse an deren Nutzung. Deshalb setzt sich die Deutsche Gesundheits-Liga e.V. dafür ein, durch klinisch-pharmakologische Studien naturheilkundliche Wirkstoffe zu identifizieren und deren Effizienz wissenschaftlich zu dokumentieren.

2.) Veränderung: Unser Gesundheitssystem ist neben der einseitigen Konzentration auf chemische Symptombehandlungen vor allem durch unternehmerisches Profitmaximierungs-Bestreben geprägt. Daher ist eine Instanz wie die Deutsche Gesundheits-Liga e.V. notwendig: Sie rückt den Heilungsaspekt wieder in den Mittelpunkt und widmet sich auf Basis humanitärer Ideale naturheilkundlichen Präventions- und Therapieformen für chronische Krankheiten.

3.) Verbesserung: Mit der Fokussierung auf natürliches Heilen strebt die Deutsche Gesundheits-Liga e.V. die Reformierung des Gesundheitswesens an. Ziel ist es, einerseits die Schulmedizin zur Anwendung, andererseits die Krankenkassen zur Finanzierung von naturheilkundlichen Wirkstoffen bei chronischen Krankheiten zu motivieren – zum Wohle des Patienten.

Die Durchsetzung naturheilkundlicher Wirkstoffe im Gesundheitssystem erfordert aktive Mithilfe – unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende.



Gürtelprüfung für Phillip Stockfleth

Am 19. November 2011 legte ich meinen 5. DAN in Antwerpen/Belgien ab

Nach der 5.DAN-Prüfung

Am 19.November wurde ich durch ein internationales Gremium in Antwerpen/Belgien zum 5. DAN im Karate geprüft. Die Prüfung dauerte drei Stunden und mir wurde sehr viel abverlangt!

Ich bin froh und stolz, dass ich nun diesen hohen DAN-Grad tragen darf und damit einer der jüngsten 5.DAN-Träger der Bundesrepublik bin.

 

Mein langjähriger Trainingspartner, Peter Rolle, hat im Übrigen seinen 3. DAN abgelegt! :-)

Erlebnisreise Dubai

12 Tage mal raus und Dubai entdecken!

Vor dem Burj Khalifa

Vom 22. Mai bis zum 2. Juni hielt ich mich in Dubai auf. Gleich vorweg: Dubai sollte man einmal in seinem Leben gesehen haben. Es ist der Wahnsinn, was dot in relativ kurzer Zeit entstanden ist. Die Stadt der Superlative. Das teuerste Hotel der Welt, das höchste Gebäude der Welt, die größte Shopping-Mall der Welt, etc.

Untergebracht war ich im Kempinski. Der Service ließ nichts zu Wünschen übrig. Alles erstklassig!

Dubai stellt eine tolle Kombination aus Strand/Baden/Sonnen und Sightseeing dar!

Wie schon geschrieben: Ich kann es jedem empfehlen! Hier nun einige Fotos und Eindrücke....

Fotos

 

 

___________________________________________________________________

 

 

 

Ehrentitel "Renshi" verliehen bekommen

Nach Aufnahme in die Hall of Fame in Lissabon erfolgt die nächste hohe Ehrung

Ich mit der Ernennungs-Urkunde

Nach der Aufnahme in die Hall of Fame in Lissabon ist mir noch eine besondere Ehre zu Teil geworden. Ich bin vom europäischen Komitee zum RENSHI ernannt worden. Ein Renshi ist ein Ehrentitel im Budo.

In den japanischen Kampfkünsten existiert, neben dem gemeinhin bekannten modernen DAN-Graduierungssystem, noch eine weitere Form der Auszeichnung: die klassischen Ehrentitel, wie z.B. „Renshi“.

Diese Titel waren gedacht als einzelne Schritte auf dem „Budo-Weg“ und zeigen auf, dass ein gewisses Niveau an Können und Verständnis erreicht wurde. Sie werden nur demjenigen verliehen, der einen spezifischen Rang innehat und außergewöhnlich in seiner Technik, in seinem Wissen und in seinem Charakter als Budoka ist.

Die Definition von Renshi: Die Silbe „Ren“ bedeutet etwa „ausgefeilt, geschmiedet oder gehärtet“. „Shi“ bedeutet „Person“ oder „Mensch“. Demnach bezeichnet Renshi also einen „ausgefeilten Menschen“ oder Experten. Ein Renshi muss seit mindestens 2 Jahren Träger des 4.Dan oder höher sein.

Ich bin sehr stolz nun den Ehrentitel "Renshi" führen zu dürfen.

 

 

 

______________________________________________________________

 

 

Aufnahme in die Hall of Fame in Lissabon (05.03.2011)

Auszeichnung für meine sportliche Karriere

Hall of Fame

Am 05. März 2011 trafen in Lissabon/Portugal die Größen der Kampfsportwelt aufeinander. Diesmal ging es nicht um den sportlichen Wettkampf, sondern um die höchste Ehrung, die man sich als Sportler vorstellen kann: Die Aufnahme in die Hall of Fame.

Mir persönlich wurde diese große Ehre bereits vor einigen Jahren als "Best Fighter" in London gewährt. Nun bin ich auch in die Hall of Fame in Lissabon/Portugal aufgenommen worden. Eine sehr große Ehre für mich, wie Ihr Euch sicherlich vorstellen könnt. Für meine gesamte, erfolgreiche Wettkampfkarriere bin ich geehrt worden und habe den heiß begehrten Award erhalten. Ich freue mich über diese außerordentliche Auszeichnung.

Nebenbei konnte ich gleich Lissabon kennenlernen. Ich habe es sogar geschafft das Weltkulturerbe Torre de Belem (siehe Foto unten) anzusehen, ebenso wie die schöne Altstadt und das Meer. Die Temperaturen waren auch sehr angenehmen (um die 16 Grad).

 

Ich bin sehr stolz und freue mich mit so vielen wunderbraen Sportlern zusammen gewesen zu sein!

 

 

______________________________________________________________

 

 

"Das Boot" (13.02.2011)

Kurzer Abstecher in die Bavaria Filmstudios

Der "Alte" und ich...

Am 13.02.2011 besuchte ich die Bavaria Filmstudios in München. Neben den Kulissen von diversen Daily Soaps (Marienhof, Sturm der Liebe, etc.) suchte ich selbstverständlich auch "Das Boot" auf. Dieser, -aus meiner Sicht-, beste deutsche Film aller Zeiten hat mich schon immer begeistert. Ich konnte mir verschiedene Modelle von "Das Boot" ansehen und mir alles Wissenswerte über die Dreharbeiten und die Filmmannschaft durchlesen. Höhepunkt war der Gang durch "Das Boot" selbst. So konnte ich mir neben der kleinen Kombüse, den Mannschaftskojen, auch den Kommando-Stand ansehen. Ein wahrhaft tolles Erlebnis, welches mir lange in Erinnergung bleiben wird. Eins war mir dannach klar: U-Boot-Fahren wäre nie mein Ding gewesen!  :-)

 

_________________________________________________________________

 

 

Sasori-Karate-Cup (30.01.2011)

Sensationelles Abschneiden des Shintai-Nachwuchses

Am 30. Januar 2011 fuhr ich als Cheftrainer des Shintai-Dojo Hamburg mit meinen Nachwuchskämpfern auf ein regionales Turnier in Neuenkirchen/Dithmarschen. Es waren 12 Vereine am Start und wir konnten sensationelle Erfolge verbuchen.

 

Bei den Kindern gingen Patrick Garbatowski, Finn Behr, Philippe Roitzsch, Marvin Gruf, Gerrit Henning und Lina Strehse für uns auf die Kampffläche.

Auf ihrem ersten Turnier schaffte Lina die große Überraschung und konnte in der Disziplin Sanbon die Goldmedallie erkämpfen. Dies tat ihr der kleine, schnelle Techniker Phillipe Roitzsch gleich, der im Finale auf Vereinskamerad Marvin Gruf stieß. Somit Gold für Philippe und Silber an Marvin. Patrick hatte hingegen weniger Glück und mußte sich im Viertelfinale knapp geschlagen geben. Gerrit schaffte dafür den Sprung auf das Treppchen und erkämpfte Silber. Finn Behr konnte in seiner Lesitungsklasse ebenfalls im Sanbon die Goldmedallie erkämpfen. Später holte sich Finn im Semi-Kontakt noch Bronze. Philippe startete ebenfalls im Semi-Kontakt und sicherte sich die Silbermedallie. Lina schaffte in dieser Disziplin immerhin noch Bronze.

 

Bei den Jugendlichen waren Cetin Günes, Marten Henning, Aria Morid, Philipp Hofmann, Simon Vleminckx und Laurence Kaladjian am Start.

Medallien-Garant Laurence holte sich völlig verdient die Goldmedallie, konnte anschließend leider verletzungsbedingt nicht mehr am Semi-Kontakt teilnehmen.  Günes schaffte es auf seinem ersten Turnier Silber (Sanbon) und Bronze (Semi) zu erkämpfen. Simon sicherte sich auch eine gute Bronzemedallie, ebenso wie Marten Henning.

Aria Morid wurde leider im Sanbon disqualifiziert (übertriebene Härte), konnte im Semi-Kontakt jedoch wieder auftrumpfen und erkämpfte die Silbermedallie. Philipp Hofmann ging an diesem Tag leer aus.

 

Bei den Erwachsenen konnte Marcel Richter etwas übberraschend sich durchsetzen und holte durch starke Aktionen den 1. Platz inm Semi-Kontakt. Sein Vereinskamerad Marco Schmidt, der das erste Mal im Schwergewict antrat, sicherte sich Silber im Sanbon und Bronze im Semi-Kontakt.

 

Die Medallien-Ausbeute ist grandios. Da meine Schützlinge alle der Europameisterschaft entgegenfiebern, die im November in Italien stattfindet, konnten hier wichtige Erfahrungen und Punkte gesammelt werden.

 

Man kann sehr stolz sein auf die Leistung der Shintai-Nachwuchskämpfer!